Innere Antreiber loswerden? 5 effektive Wege als Mama

Innere Antreiber loswerden, ist Dein Weg zu einer wahrhaftig entspannten Mutterschaft.

Als Mutter trägst Du tagtäglich viele innere Antriebe in Dir, die Dich durch den Alltag leiten. Doch manchmal werden diese inneren Motivatoren zu einer Last, die Stress und Druck verursachen. Fühlst Du Dich überfordert, unsicher oder gar schuldig?

Der ständige Druck, unrealistischen Erwartungen gerecht zu werden, kann zu emotionaler Erschöpfung führen. In diesem Artikel erfährst Du fünf effektive Wege, wie Du Deine inneren Antreiber als Mama loswerden und eine gesunde Balance finden kannst.

Tauche ein in die Erkenntnis, wie Du Dich selbst besser verstehen und negative Denk-und Verhaltensmuster überwinden kannst. Befreie Dich von inneren Erwartungen und Zweifeln, um ein glücklicheres Mutterdasein zu erleben.

Von der praktischen Umsetzung der Selbstfürsorge bis zu Methoden zur Stressbewältigung – begleite mich auf diesem Weg der Befreiung von inneren Antreibern. Sei bereit für eine Neugestaltung Deines Mamaseins und die Freude am Hier und Jetzt!

Innere Antreiber loswerden, 5 effektive Wege als Mama ©Susanne Reinhold

Die inneren Antreiber als Mutter verstehen

Bevor wir uns den effektiven Wegen zur Befreiung von inneren Antreibern widmen, ist es wichtig, die Natur dieser Motivatoren zu verstehen. Als Mutter trägst Du oft unsichtbare Lasten, die durch tiefsitzende Überzeugungen und Motivatoren entstehen – die sogenannten inneren Antreiber. Diese unbewussten Kräfte, wie Perfektionismus, Überfürsorglichkeit oder das ständige Bedürfnis nach Anerkennung, wirken im Hintergrund und beeinflussen Dein tägliches Handeln.

Perfektionismus, auch bekannt als der ständige Drang, alles bis ins kleinste Detail makellos zu gestalten, kann Dich dazu veranlassen, über Deine eigenen Grenzen zu gehen. Das Bedürfnis nach Anerkennung lässt Dich vielleicht mehr tun, als Du eigentlich möchtest, nur um die Zustimmung anderer zu erhalten. Die Überfürsorglichkeit wiederum kann dazu führen, dass Du Dich selbst vernachlässigst, indem Du die Bedürfnisse Deiner Familie über Deine eigenen stellst.

Es ist wichtig zu erkennen, dass diese inneren Antreiber nicht nur Deine Handlungen, sondern auch Deine Gedanken und Gefühle beeinflussen. Du lebst quasi an Dir vorbei und sie sind damit eine Quelle von Stress, Überlastung und Selbstzweifel. Der erste Schritt zur Befreiung von diesen inneren Antreibern ist das Verständnis und die bewusste Auseinandersetzung mit ihnen. Indem Du ihre Muster erkennst, kannst Du bewusster mit ihnen umgehen und Wege finden, wie Du Dich von diesen unsichtbaren Fesseln befreien kannst.

Innere Antreiber loswerden, ist ein Prozess der Selbstreflexion und des Verstehens. Damit öffnest Du die Tür zu mehr Selbstakzeptanz und innerer Freiheit. Es geht nicht darum, diese Antreiber zu verdrängen, sondern ihre Dynamik zu verstehen und in eine positive Kraft umzuwandeln. Denn durch sie, verlierst Du enorm viel Lebensenergie. Die Reise der inneren Antreiber als Mutter zu verstehen, ist deshalb der erste Schritt, um die Lasten abzuschütteln und Raum für Dein wahrhaftiges und erfülltes Mama-Sein zu schaffen.

 

Die negativen Auswirkungen der inneren Antreiber auf Mütter

Die negativen Auswirkungen der inneren Antreiber auf Mütter sind vielschichtig und reichen weit über den individuellen Stress hinaus. Die ständige Anspannung, den eigenen und oft unrealistischen Erwartungen gerecht zu werden, kann eine emotionale Erschöpfung hervorrufen. Dieser anhaltende Druck kann nicht nur Deine Lebensqualität beeinträchtigen, sondern auch Auswirkungen auf Deine Beziehungen, insbesondere zu Deinen Kindern und Deinem Partner, haben.

Im täglichen Hamsterrad der inneren Antreiber, befindest Du Dich in einem konstanten Spannungszustand. Dieser Stress beeinflusst nicht nur Dein emotionales Wohlbefinden, sondern kann auch physische Auswirkungen haben. Schlafstörungen, Kopfschmerzen oder Magenprobleme können sich manifestieren, wenn der Druck, allem gerecht zu werden, überhandnimmt.

Innere Antreiber loswerden, bedeutet, die negativen Gedankenmuster, die durch die inneren Antreiber ausgelöst werden, abzulegen. Denn sie können zu einem Gefühl der Unzulänglichkeit führen. Du könntest Dich ständig fragen, ob Du gut genug bist oder ob Du den Erwartungen entsprichst. Diese Selbstzweifel können zu einem Teufelskreis werden, der Deine Selbstachtung und Dein Selbstwertgefühl beeinträchtigt.

Es ist wichtig zu erkennen, dass die Auswirkungen nicht nur auf Dich, sondern auch auf Deine Familie abstrahlen können. Der ständige Druck kann die Qualität Deiner Reaktionen beeinträchtigen, da Du möglicherweise nicht vollständig präsent bist oder Dich Selbst, in Deinem wahren Sein vernachlässigst.

Deine Innere Antreiber loswerden, bevor die negativen Auswirkungen für Dich als Mama ein Dauerzustand werden, ist essentiell. Es ist nie zu spät, die Macht zu durchbrechen und Wege zu finden, wie Du Dich von diesen belastenden Einflüssen befreien kannst. Indem Du die Wurzeln dieser inneren Antreiber erkennst und aktiv angehst, legst Du den Grundstein für ein erfüllteres Mama-Sein und eine tiefere Verbindung zu Dir selbst und Deiner Familie. Eine erste Entladung dieser Macht, entspringt bereits mit dem bewussten Lesen dieser Zeilen. Innere Antreiber loswerden, passiert gleichzeitig mit dem Bewusstwerden.  

 

Die eigenen inneren Antreiber erkennen

Bewusstwerden ist Selbstreflexion und der erste Schritt zur Befreiung. Erkenne Deine Überzeugungen und frage Dich, welche Erwartungen Dich antreiben. In einem vorherigen Blogbeitrag habe ich bereits den „Perfektionismus-Peter“ vorgestellt. Er taucht auf, wie ein kleines Männlein im Kopf, um Dich mit seinen konditionierten Gedanken anzutreiben.

Hier kannst Du die 3 inneren Antreiber als Mama entdecken!

Doch es gibt weitere Rollen, in die wir uns als Mama verlieren können. Schau doch mal, ob Du Dich in einer der folgenden wiederfindest:

 

  • Multitasking Queen: Die, die Kaffeekochen, Windeln wechseln und Telefonkonferenzen gleichzeitig rockt.
  • Chaos-Choreographin: Wenn Unordnung zur kreativen Kunst wird.
  • Emotions-Siegerin: Goldmedaille im Stimmungswechseln.
  • Familien Historikerin: Die jedes Ereignis im Familienleben archiviert und präsent hat.
  • Perfektions-Magierin: Die ständig nach dem Zauberstab sucht, um alles perfekt zu machen.
  • Antreiber-Akrobatin: Die ihre inneren Antreiber wie kunstvolle Saltos präsentiert.
  • Stress-Zauberin: Die es schafft, Stress aus dem Hut zu zaubern.
  • Anerkennungs-Jongleurin: Die mit Lob und Anerkennung jongliert, aber selbst oft zu kurz kommt.
  • Erwartungs-Artistin: Die das Kunststück beherrscht, ständig die Erwartungen aller zu erfüllen.

 

Blog Grafik Innere Antreiber loswerden, 9 Mama Rollen ©Susanne Reinhold

Erkennst Du Dich wieder? Indem Du diese Rollen identifizierst, kannst Du bewusster mit Deinen inneren Antreibern umgehen und Schritte in Richtung Befreiung machen.

Noch mehr Rollen, in denen Du Dich verlieren kannst oder antreiben lässt, hält mein neuer Kurs „Mama Sein, im Hier & Jetzt“ für Dich bereit!

So und nun zu den Wirksamen Wegen zur Überwindung innerer Antreiber. Los geht´s!

 

Die inneren Antreiber loswerden

1. Innere Antreiber loswerden, durch Priorisierung der Selbstfürsorge als Mutter

Selbstfürsorge sollte nicht auf der Strecke bleiben. Setze klare Grenzen und plane regelmäßig Zeit für Dich selbst ein. Ob es ein entspannendes Bad, ein Spaziergang oder einfach nur eine Pause zum Durchatmen ist – diese Momente der Selbstfürsorge stärken Dich, damit Du besser für Deine Familie da sein kannst.

2. Realistische Erwartungen setzen und dabei innere Antreiber loswerden

Es ist wichtig, realistische Erwartungen an Dich selbst zu haben. Niemand ist vergleichbar und es ist okay, nicht alles unter Kontrolle zu haben. So ist das Leben! Akzeptiere, dass es Tage gibt, an denen nicht alles nach Plan läuft, und erlaube Dir, diese Erfahrungen zu machen. Flexibilität und Gelassenheit helfen Dir dabei, den Druck zu mindern.

3. Innere Antreiber loswerden und dabei andere Mütter finden

Du bist nicht allein. Der Austausch mit anderen Müttern ermöglicht es Dir, von deren Erfahrungen zu lernen und Unterstützung zu erhalten. Gemeinschaft und Verständnis können eine kraftvolle Ressource sein, um gemeinsam die inneren Antreiber zu überwinden. Teile Deine Herausforderungen und Erfolge, um das Gefühl der Verbundenheit zu stärken. Versinke aber nicht im Drama!

4. Innere Antreiber loswerden, durch Achtsamkeit und Selbstreflexion

Achtsamkeit ermöglicht es Dir, im gegenwärtigen Moment zu leben und bewusster mit Deinen Gedanken umzugehen. Halte regelmäßig inne, zur Selbstreflexion und erkenne die negativen Denk- oder Verhaltensmuster. Durch Achtsamkeitsübungen kannst Du lernen, diese Muster zu unterbrechen und bewusster zu handeln. Atme tief durch, wenn Du spürst, dass innere Antreiber aufkommen, und erinnere Dich daran, im Hier und Jetzt präsent zu sein.

5. Kleine Erfolge feiern und dabei Innere Antreiber loswerden

Feiere auch die kleinen Erfolge im Mama-Alltag. Jeder Tag bringt Herausforderungen, aber auch Momente des Glücks. Erlaube Dir, stolz auf Dich zu sein und stärke Deine Verbindung zu Dir Selbst und Deinem wahren Mama Sein. So kannst Du nachsichtig sein bei vermeintlichen Fehlern und erinnerst Dich leichter daran, dass Du alles in Dir trägst, um eine liebevolle Mutter zu sein. Innere Antreiber können oft dazu führen, dass Du Deine eigenen Erfolge nicht ausreichend würdigst – ändere das, indem Du bewusst positive Momente hervorhebst.

Fazit und Ermutigung für Dich als Mama

Lange Rede, kurzer Sinn. Wahrhaftig Mama Sein, trifft es immer noch am besten.

Indem Du die inneren Antreiber erkennst und Dir darüber gewahr bist, legst Du bereits den Grundstein für eine bewusstere Denkweise als Mutter. Die ausdrückliche Priorisierung der Selbstfürsorge, das Setzen realistischer Erwartungen, positive Unterstützung, die Praxis der Achtsamkeit und die Stärkung Deiner inneren Verbindung zu Deinem wahren Sein, lassen Dich zu Einem wahren Fels in der Brandung werden, ohne Dich jemals wieder, von innen antreiben zu lassen.

Ich wünsche Dir, durch das Erkennen der inneren Antreiber, viele zauberhafte Momente in Deinem Mama Alltag!

Alles Liebe – Susanne 🙋🏽‍♀️💙

Abonniere meinen Newsletter - Die Mama Post

Entspannte Nachrichten für Dein Postfach

Weitere Beiträge

Erlaubst Du Dir, wahr & entspannt Mama zu Sein?

Schreib mir gerne Deine Nachricht!