Bewusst SEIN, Selbstreflexion

Unbewusstes Sein und wie es auf dein Leben wirkt

Ein Eisberg im Wasser, Eisberg Theorie erklärt, am unbewussten Sein und wie es auf dein Leben wirkt ©Reinweiß by Susanne Reinhold

Das große Paradox ist, dass zwar alle Menschen gesund, glücklich und erfolgreich sein wollen, aber ihr unbewusstes Sein (Unterbewusstsein) genau das Gegenteil möchte und manifestiert. Unbewusste oder toxische Realitäten, entstehen immer aus dir selbst heraus. Wie das genau funktioniert, was das Unbewusste Sein ist und wie es auf dein dein Leben wirkt, erfährst du hier im Beitrag!

Die Erklärung anhand eines Eisbergs

Anhand eines Eisberges kannst du am einfachsten verstehen, warum dein unbewusstes Sein, die Zügel in der Hand hält. Der ganze Eisberg, stellt dein komplettes Bewusstsein dar. Die Spitze des Eisberges, ragt in die große weite Welt hinaus. Das ist die bewusste Aussicht die er genießt und auch der Teil, den man im außen sieht. Es ist dein wahres Sein und bei den meisten Menschen, noch der geringere Teil des Ganzen. Mit dieser bewussten Seite, kannst du bewusst manifestieren aus deinem wahres Sein heraus.

Der größere Bestandteil des Eisberges – also deines Bewusstseins – liegt allerdings unter dem Wasser. Dieser Teil ist nicht erkennbar, wenn du oben auf dem Wasser bist. Du musst tief eintauchen um seine wahre Größe zu erkennen oder auch eine andere Perspektive einnehmen, um sie gänzlich zu erfassen. Diese Seite ist oft überlagert – im Fall des Eisbergs = unter Wasser – und aus diesen Überlagerungen heraus, manifestierst du deine Realität. Du kannst es auch toxisches Sein / Ego / spirituelles Ego / Unterbewusstsein oder unbewusstes Sein nennen. Es ist und gehört zu deinem Bewusstsein.

Fakt ist: Dein Bewusstsein kann sich alles erschaffen, was du glaubst und für wahr hältst. Es liegt an der Machtverteilung zwischen Bewussten und unbewussten Sein. Zusammen ergibt es ein ganzes! So wie der Eisberg.

Unbewusst oder toxische Realitäten

Unbewusst oder toxische Realitäten sind, Ereignisse die dich Selbst und andere deprimieren. Es sind Lebensabschnitte oder Schicksalsschläge, Krankheiten, Entscheidungen, Geschichten, Irrwege, Sorgen, Fehlinformationen – dein ganzes Drama im Leben!

Weil es gesellschaftlich eher anerkannt ist, zu erzählen, was alles schlecht läuft, erzählen die meisten Menschen von ihrem Drama! Du nutzt also jede Gelegenheit, um dich in deinem Frust zu bestärken und mit anderen zu übertrumpfen.

Häufig beinhalten deine Geschichten gute Begründungen, warum es im Leben anders gelaufen ist, wie du dir es eigentlich gewünscht oder verdient hättest. Du findest für dein Drama, auch immer einen Schuldigen aus der Familie, einen Ex-Partner oder der Politik, aus dem System oder Sonstige.

Allein, weil du dich die meiste Zeit mit deinem Drama beschäftigst, bekommt der unbewusste /toxische Teil in dir, genug Aufmerksamkeit, um weiterhin deine dramatische Realität zu erschaffen. Das erklärt natürlich, dass du weiterhin krank, unglücklich und erfolglos in deinem Leben bist. Hier mal ein paar Impulse für unbewusste / toxische Realitäten:

  • du bist krank, glaubst an Krankheit, akzeptierst sie als Wahrheit in dir und tust alles um dich zu heilen (Arzt, Heilpraktiker und andere Alternativen, machst Sport dagegen/dafür, nimmst Medikamente oder auch Nahrungsergänzungen dagegen/dafür, liest Bücher dagegen/dafür, …) deine Krankheit ist in irgendeiner Form ständig präsent
  • du bist unglücklich, glaubst an dein Pech im Leben, akzeptierst es als Wahrheit in dir und tust alles um dein Glück im Außen zu finden (Befriedigung durch wechselnde Partner oder Luxus, Konsum, Befriedigung durch Status, aber auch Befriedigung durch Drama & Leid) dein Pech ist in irgendeiner Form präsent, wenn nicht bewusst, dann wenigstens überspielt

Wie wirkt das unbewusste toxische Sein in dein Leben

Dein Bewusstsein kann sich alles erschaffen, was du glaubst und für wahr hältst. Es liegt an der Machtverteilung zwischen Bewussten und unbewussten Sein. Du darfst eine andere Perspektive einnehmen, neutral und ohne Wertung – um zu erkennen, dass dein unbewusstes Sein, momentan noch die größere Macht ausübt, bei der Erschaffung deiner Realität. Denn, was passiert denn wirklich, wenn du neutral und wertfrei hinschaust:

Du erkennst ganz ehrlich, dass du dich den ganzen Tag mit Dingen beschäftigst, die dir und deiner Lebendigkeit und Leichtigkeit im Leben, nicht dienen. Dein unbewusstes, toxisches Sein hält dich bei Laune, damit du ihm ganz viel Aufmerksamkeit schenkst. Vielleicht kennst du auch das sogenannte Kopfkino. So bekommen die Ereignisse und die Themen in deinem Leben viel Energie, die du vielleicht gerne anders hättest. Dein unbewusstes, toxisches Sein kann dich natürlich auch erfolgreich machen, aber nur innerhalb der (Matrix) Grenzen oder wenn du „deine Seele verkaufst“!

Die Impulse dafür, sind deine Gedanken. Denn wenn du dich unbewusst oder bewusst gedanklich den ganzen Tag mit den Fehlinformationen über Krankheit oder deinem Drama beschäftigst, führt dies zu entsprechenden Handlungen. Diese Handlungen, haben Auswirkungen auf dein Leben. Sowohl körperlich, seelisch, als auch in deinen Entscheidungen, die deine Finanzen, deinen Partner/in oder deine Arbeit betreffen. Dazu kommt auch deine Einstellung zu anderen Menschen. Schau deshalb mal deinen Eisberg an, welchen Glauben und welche Fehlinformationen hast du in deinem unbewussten Sein verankert, der eigentlich dein ganzes Leben bestimmt und du keine Verantwortung übernimmst für deine daraus resultierende Realität? 

Hier ein paar Szenarien Beispiele:

Glaubst du?

  • … du kannst nur mit einer Ausbildung eine Arbeit bekommen oder ausüben?
  • … dein Partner/in geht fremd oder du könntest nur mit einem bestimmten Partner/in glücklich sein?
  • … dass du wertlos und wirkungslos bist oder dass du viel leisten musst, um gut genug zu sein?
  • … du kannst nur mit viel Geld, viel bewirken und es macht dich frei?
  • … dass du die Welt oder dich retten musst, um nicht schuldig zu sein?

Perspektive wechseln

Um hier wirklich deine Betrachtungsweise zu wechseln, darfst du ausnahmslos ehrlich mit dir sein und in die wahre Selbstreflexion kommen. Denn dein unbewusstes, toxisches Sein versteckt sich auch hinter alternativen und spirituellen Realitäten. Denn wenn du dem Mainstream zwar keine Aufmerksamkeit schenkst, sind es die Alternativen oder die Spirituellen. Und wenn du dich von der klassischen Religion abwendest, suchst du vielleicht in anderen esoterischen Bereichen nach deinem Glück oder nach einem Guru. Hier wirklich neutral und wertfrei hinzuschauen, ist dein Schlüssel. Alles andere wäre wieder nur eine Selbstlüge.

Bewusstsein ist auch die Fähigkeit, den Wahrheitsgehalt von Dingen und Situationen zu erkennen. Dein unbewusstes, toxisches Sein zu erkennen, geht also nur über Selbstreflexion. Durch diese Erkenntnis, hast du überhaupt erst die Chance, in deinem Leben etwas zu verändern oder in deinem Alltag, näher hinzuschauen. So entsteht auch erst die Möglichkeit, andere Impulse einzuladen (z.B. aus deiner inneren Weisheit) und andere Gedanken zu denken oder sie überhaupt mal zu beobachten.

Was redest du dir den ganzen Tag vor dich hin und welche irrsinnigen Handlungen führst du dadurch aus. Denn wenn du den Impulsen aus deiner inneren Weisheit folgst, verändert sich dein Energiefeld – dein Eisberg! Das bedeutet, dass du auch den Rahmen der Möglichkeiten veränderst. Du erweiterst ihn. Denn deine Weisheit ist universell. 

Glaubst du – ALLES IST MÖGLICH – dann wirst du deinen Eisberg auch umdrehen können! Das Potenzial ist gegeben, allein weil du es dir kreierst! Lass dich deshalb von deinem unbewussten, toxischen Sein und seinen Fehlinformationen nicht weiter begrenzen. Wenn du wirklich in deinem Leben aus dir Selbst heraus – gesund, glücklich und erfolgreich sein möchtest, dann fang an über den Tellerand zu schauen und aufzuwachen.


Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Manchmal hilft ein einfaches Ge(h)spräch, für deinen nächsten Schritt!

Geschrieben für dich:
Als Mensch, versuche ich jeden Tag die Kraft des Bewusstseins und den Sinn des Lebens ein klitzekleines bisschen besser zu verstehen. Wirklich „Selbst zu Sein“ fühlt sich für mich wie eine Reise an, bei der es darum geht, unnötiges Gepäck abzulegen. Traditionen, Glauben, Methoden, Techniken, Rituale und all die Lebensweisheiten und Informationen, die mein Leben beeinflussen und die Richtung angeben. Mein einziges Ziel ist, mich selbst zu leben in meiner wundervollen Einzigartigkeit! Die Vorstellung, dass wir einander Weggefährten/innen auf dieser Reise sind und so die Verantwortung für uns Selbst, mit mehr Leichtigkeit und Lebensfreude tragen können, erfüllt mich mit Liebe & Zuversicht.

Ich wünsche mir, dass sich meine Worte für dich wie eine Umarmung anfühlen und sie dich in deiner Reise bestärken – Alles Liebe – Susanne

Möchtest Du noch mehr von mir lesen?