Kraftplätze

Reiner Kraftplatz ~ der Wald

Reiner Kraftplatz, der Wald, Waldbaden ©Reinweiß by Susanne Reinhold

„Der Wald gehört zu den besten Tankstellen, wo man seine Batterien wieder aufladen kann.“(Zitat von Ernst  Ferstl)

Wenn ich damals als Kind hätte auswählen können, in welchen Kindergarten ich gehen möchte, wäre ich sicher in einen Wald Kindergarten gegangen. Diese mussten allerdings erst erfunden werden. In meiner Kindheit gab es diese Einrichtungen noch nicht. Übrigens waren wir in unserer „Freizeit“ sowieso meistens unterwegs in Wald und Wiesen, bauten Wurzelhäuschen für die Elfen und die kleinen Indianer Puppen, kletterten auf Bäume, untersuchten Ameisenhaufen, aßen Kräuter, sammelten Pilze, bauten Unterschlüpfe,… Der Wald ist ein reiner Kraftplatz der Inspiration. Es gab keine Langeweile, nur Ideen und Grünes, Holziges, Moos, Zapfen, Blumen und Tiere. Dieser Kontakt mit der Natur im Wald, ist ein Paradies für deine Seele – dem wahren Sein. 

Mittlerweile gibt es ein Angebot für Waldkindergärten und Waldgruppen. Beispielsweise in Kräuterwanderungen, Pilzwanderungen, auf Baumlehrpfaden, in Natur Camps und in der Wald- und Wildnis Pädagogik, möchten junge und ältere Menschen, wieder in Kontakt mit diesem Kraftplatz kommen. Tatsache ist, dass es noch nie so ein vielfältiges Angebot in diesem Bereich gab, wie Jetzt.

Was hat sich im Wald verändert?

Vermutlich nichts. Tatsache ist, dass wir Menschen noch nie so weit entfernt waren von der Natur oder vom Wald, als Kraftplatz – wie jetzt! Der Wald ist in unseren Breitengraden, vielleicht noch eine nachhaltige Forstwirtschaft. Es gibt allerdings Gegenden, da werden die Bäume niedergemetzelt, als wären sie Streichhölzer.

Deshalb werden ganze Wälder und Regionen, für Felder, Funkmasten, Windkraft und Baugebiete, quasi „Baum frei“ gemacht. Soweit konnte ich auch die Zunahme an Ängsten beobachten. Ängste vor Insekten, wie Käfer und Zecken, giftigen Pflanzen und auch größere Waldbewohner, wie Wildschweine und Wölfe. Ängste kommen immer, aus dem toxischen Sein und dein Bewusstsein kreiert sich aus dieser Angst, seine Realität. Wenn du aus Angst kreierst, baut sich dein toxisches Sein, Sicherheiten und du vertraust dir selbst und anderen nicht.

Welche Lösungen gibt es?

Eine Lösung ist immer, Bewusstsein für die Sache zu schaffen, wie mit diesem Beitrag. Schließlich wurde ja auch Bewusstsein für die Gefahr der Zeckenbisse, den giftigen Pflanzen, die Horde Wildschweine und den wiederkommenden Wolf geschaffen. Einige Menschen gehen sogar nicht mehr in den Wald, weil sie Angst vor anderen Menschen haben.

Neulich habe ich Sabine im Wald getroffen und folgendes Feedback bekommen. Sie traut sich vor lauter Angst, schon jahrelang selten alleine in den Wald. Wir liefen ein Stück gemeinsam weiter und klärten schnell, die Ursache.


Hi Susanne,

Schön, dass ich dich getroffen habe. Jetzt verstehe ich endlich, was meine Freundin damit meint, wenn sie mit dir spazieren geht. Ich bin gestärkt und habe im Moment überhaupt keine Angst mehr. Danke dafür!

Bis bald – Sabine


Erfahre hier mehr über meine Ge(h)spräche – meine Art des Coachings – im Wald! 

Gehe wieder Selbst in den Wald und forsche, experimentiere, baue, gehe spazieren, klettern, untersuche, horche, schaue und lausche. Wenn du Angst vorm Wald hast oder den Menschen, die dir begegnen – brauchst du neue Erkenntnisse über dich im Wald.

Ohne Mp3 Player im Ohr, dass Handy in der Hand, ohne GPS Gerät. Ganz du Selbst! Lass dich wieder ein auf deine eigenen Sinne und auf dein wahres Sein. Dein Körper ist so wundervoll und ein eigenes, fantastisches System. Deine Augen können sich satt sehen, an den natürlichen Farben. Das bringt dir Erholung. Deine Ohren können den natürlichen Klängen der Vögel und dem Rauschen des Windes lauschen. Atme den Duft des Holzes, die frische Luft, in dich ein. Beobachte die durchblitzenden Sonnenstrahlen oder freue dich über die fallenden Regentropfen und tanze.

Wieder Kind sein! Entdecke wieder den Forscher in Dir. Alles untersuchen, beklettern, kleine Buden bauen, mit Bäumen reden. Mal im Wald verweilen, ohne Uhr, völlig im Jetzt sein!

So schaffst du Bewusstsein, für dich Selbst und dein wahres Sein. Erst wenn du dir bewusst bist darüber, kannst du diesen Kraftplatz auch ehren und schützen. Dann bist du automatisch dankbar für den Wald. Erst wenn du automatisch dankbar bist, aus dem wahren Sein heraus, nimmst du auch nur so viel weg, wie neues nachwachsen kann. Dann ist das wahrhaftig, nachhaltige Forstwirtschaft.

Ebenfalls bist du im Einklang mit dir und kannst es auch mit den Pflanzen und Tieren des Waldes sein. Erst wenn du beginnst dein wahres Sein zu leben, ohne Ängste und Drama, hast du den eigentlichen Fokus, auf die besten Lösungen. Die besten Lösungen, zum Wohle aller Lebensformen, werden immer aus dem wahren Sein kommen. Dein toxisches Sein in dir, findet egoistische Lösungen, an denen es sich bereichern kann und geht dafür über Leichen.

Sei also Selbst der ewige Kraftplatz und der Sonnenstrahl, der durch die Baumkrone scheint. Ewiges und unendliches Bewusstsein ~ erinnere Dich! 

Nutze den Wald zur Regeneration!

Gerade Jetzt in dieser Zeit, wo Angst, Drama, Burn Out und Herausforderungen an der Tagesordnung sind, braucht dein Körper, Kontakt zu natürlichen Lebensfeldern. All diese toxischen (überlagerten / giftigen) Felder, ziehen dir Energie und Aufmerksamkeit ab. Im Wald, haben diese Felder keine Wirkung, wenn du dich vollkommen fallen lassen kannst. Du hast also die Chance, dich im Wald, ganz ehrlich auf dich Selbst einzulassen.

Wenn du dich andauernd in diesen toxischen Feldern aufhältst, wirst du dies  beispielsweise durch Schlappheit, Müdigkeit, schlechte Konzentration oder Ohrengeräusche spüren. Diese Überlastungen kannst du Selbst wieder regenerieren, wenn du dich in natürlichen Lebensfeldern aufhältst. Ziehe einfach komplett deine Aufmerksamkeit – deine Energie – aus all den toxischen Themen und Feldern, die dich den ganzen Tag unbewusst in der Matrix beschäftigen.

Am besten ohne Handy oder GPS Gerät und ohne MP3 Player. Einfach mal SEIN! Entdecke Tiere und Pflanzen und lerne von ihnen im Moment zu Sein! Niemand sorgt sich oder ist gestresst und muss erreichbar sein. Also nimm dieses Vertrauen und diese Gelassenheit und diese Ruhe, in Dich auf. Verweile solange, bis es Dir wieder besser geht. Jeder benötigt einen anderen Zeitraum!

Dort Fließendes Wasser durch Bäche und Wasserfälle im Wald, bringen dein Energiesystem wieder ins Gleichgewicht ~ in Balance! Erinnere Dich an Deine Einmaligkeit, so wie jeder einzelne Baum. Dein wahres Sein möchte, dass es dir gut geht. Also lebe es und deine Lebendigkeit.

Kraftplatz Wald, Der Wald ist die beste Tankstelle für dein wahres Sein. ©Reinweiß by Susanne Reinhold

Ziehe einfach mal deine Schuhe aus im Wald und spüre!

Ein Stück Wald, Lebendigkeit für dein Zuhause

Ich biete  Zirbenkissen an, um Prozesse in der Selbsterkenntnis zu unterstützen. Die Zirbe ist in mein Leben gekommen, um meine Gabe zu unterstützen. Die Aktivierung und Stärkung deines wahren Seins. In diesem Bewusstseinszustand, bist du ganz automatisch lebendig, kreativ, menschlich, gesund, dankbar, liebevoll mit dir und anderen… es ist dein natürlicher Zustand, nichts Antrainiertes = ein Bewusstsein, für das du dich jederzeit entscheiden kannst!

Je mehr du dich selbst lebst, desto mehr kommst du in deine Wahrheit. Je mehr du die Wahrheit erkennst, desto besser kannst du dich auf dein höchstes und bestes Wohl ausrichten. Bewusstsein ist die Fähigkeit, den Wahrheitsgehalt von Dingen und Situationen zu erkennen. Und so ist das Baum Portrait der Zirbe auch falsch klassifiziert. Vergiss deshalb alles, was du bis jetzt über die Zirbe gehört hast!

Als Königin der Alpen, ist die Zirbe ein Pionier der Lebendigkeit! 

Angebot Reinweiß Kreationen, Zirben Kissen von ©Reinweiß by Susanne Reinhold

Ich freue mich sehr, über Deine Rückmeldung, über unseren Austausch. 

 Also, Schreibe mir eine Email  !


Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Noch mehr Inspiration zum Erinnern, gibt es auf meinem Telegram Kanal

Noch mehr Inspiration gibt es hier: