Bewusst SEIN, Selbstreflexion

Reine Gedanken

Leben im Moment, eine Hummel an der Blüte © Reinweiß by Susanne Reinhold

„Die Energie folgt der Aufmerksamkeit!“

Bist du achtsam mit deinen Gedanken? Oder plauderst du alles einfach vor dich her, was du denkst? Eine Aussage von meiner Kollegin war neulich: „Wenn ich schon nur an weiß denke, ist es schon dreckig!“, als sie mich in komplett heller Kleidung sah. Unser Team war verabredet für ein Koch Event.

Ja, das kannst du denken. Du kannst auch denken, dass deine Sachen sauber bleiben, oder dass es Waschmaschinen gibt… Du hast jederzeit die Wahl! Was deine Gedanken, letztendlich mit deiner Realität zu tun haben und warum deine Energie, immer deiner Aufmerksamkeit folgt, gibt´s hier im Beitrag.

Gedanken sind Energie

Gedanken sind Energie bzw. Schwingungen. So wie alles. Durch deine Gedanken, kannst du dein Schwingungsfeld ändern. Das geschieht einfach durch deine Ausrichtung – deinem Fokus. Das bedeutet, wenn du grundsätzlich eine positive Einstellung zum Leben und zu den Menschen hast, wirst du auch positive Ereignisse in dein Leben ziehen. Dann empfindest du automatisch echte Dankbarkeit, wenn z.B. deine Kleider sauber geblieben sind, bei diesem Koch Event mit roter Bete. So erhöht sich die Schwingung gleich weiter und zieht noch mehr Gelegenheiten in dein Leben, für die du spontan Dankbar bist. Du lebst dich selbst! Das ist dein wahres Sein und dein natürlicher Zustand.

Wenn du allerdings grundsätzlich negativ dem Leben und den Menschen entgegenkommst, zeigt sich diese Einstellung auch in deinem Energiefeld. Die Reaktion lässt nicht lange auf sich warten und du meinst vielleicht, es sei ein „Sch….. Tag“. Die Menschen um dich herum, zeigen dir es als Spiegel. Du brauchst nur hinzuschauen. Du lebst deine Überlagerungen – dein toxisches Sein. Es ist ein niedriges Bewusstsein, wenn du diese negativen Gedanken über dich und die Welt glaubst, weil auch diese sich manifestieren.

In dem einleitenden Gedanken von meiner Kollegin, wäre die Kreation auf diesen Gedanken, dass die weißen Kleider bei diesem Koch Event natürlich dreckig werden. Denn, wenn sie schon nur an weiß denkt, ist es schon dreckig! Dann fällt oder spritzt auch etwas auf die weißen Kleider. Der nächste Satz, wenn es dann passiert ist: „Ich habe es doch gewusst!“ oder „Ich hab’s Dir gleich gesagt, dass ich mich dreckig mache!“ 

Haufenweise kreierende Gedanken am Tag

Dieses ist nur ein Beispiel von Millionen anderen. Es passt allerdings so schön zum Thema Weiß und Energie. Du hast etwa 60000 Gedanken am Tag. Es gehen nicht alle in Erfüllung oder manifestieren sich. Mit der Zeit entwickeln sich allerdings Gedankenmuster. Sie werden zu Gewohnheitsgedanken und wenn du anfängst diese Gedanken über dich und die Welt zu glauben, kreierst du dir deine Realität.

Deine Gedanken werden genährt und bekommen sozusagen jedes Mal neue Energie, wenn du wieder ganz unachtsam, diesen „alten“ Gedanken neu denkst.

Du erschaffst also selbst, diese Gedankengebilde und manifestierst dir Selbst dein Drama. Diese Gebilde sterben erst, wenn sie keine Energie mehr bekommen. Wenn sie sich nirgendwo mehr in dir nähren können. Diese Gebilde können auch wandern und sich zu großen Feldern zusammenfügen. Manchmal denkst du dann Gedanken, von anderen und nicht deine. Auch wenn du dich in einem solchen Gedankenfeld aufhältst, was dich überlagern möchte – es sind nicht deine Gedanken. Sie überlagern dich erst, wenn sie in dir „Gehör“ finden, weiter genährt werden, du darüber sprichst, nach ihnen handelst und sie als Wahrheit akzeptierst. Dann beginnt das Spiel von neuem.

Denn, Energie folgt der Aufmerksamkeit!

Wer ist verantwortlich für deine Gedanken?

Prinzipiell bist du immer selbst verantwortlich, weil du der Schöpfer bzw. die Schöpferin bist. Wie in allem, kannst du niemandem die Schuld geben, für deine Gedanken und deine daraus kreierende Realität. Du wirst genauso dieses Leben erfahren, wie deine Gedanken sind, die du als wahr akzeptierst. So erschafft und kreiert jeder von uns. Gedanken sind somit keine Privatsache. Sie gehen uns alle an. Auch Gedanken die gegen dich gerichtet sind oder die du gegen andere richtest, beeinflussen dein Energiefeld bzw. deine Schwingung. Entscheidend ist immer – du bist verantwortlich, ob du sie in dein Energiefeld aufnimmst oder ob sie einfach weiterziehen, weil du sie nicht akzeptierst oder glaubst.

Deshalb ist es auch so wichtig, im Moment zu sein. Bei dir und in dir präsent zu sein. Wahrzunehmen, was bei dir los ist. Das ergibt sich allein durch die Selbsterkenntnis und Achtsamkeit in deinem Alltag. Dann kannst du erst wirklich beobachten, was du wirklich denkst oder „ob du gedacht“ wirst. Aus deiner wahrhaftigen Anbindung nach Innen heraus, kommen dann Impulse aus deinem wahren Sein. Du kreierst dir dann automatisch alles, was dich erfüllt.

Falls du allerdings aus einem überlagerten Gedankenfeld heraus reagierst, lebst du diesen toxischen Zustand. Es kommt zu den üblichen Ego-Spielchen und du versuchst alles krampfhaft aus dem Kopf zu machen. Das ist sowohl in den Systemen, Alternativen und auch Spirituellen oder Esoterischen Hierarchien vertreten. Auch für diese Spielchen bist du verantwortlich, denn deine Aufmerksamkeit und somit deine Energie, gibst du in diese Kämpfe rein. Wenn du etwas Bestimmtes denkst, bestimmt es deine Wirklichkeit. Und so solltest du sämtliche Gedanken – Richtungen hinterfragen, ob sie denn wirklich zu dir gehören!

Lebe dich Selbst – lebe dein Leben

In der Natur, kommst du ziemlich schnell mit dir Selbst in Kontakt. Die Hummel auf dem Foto, zeigt dir den Jetzt Moment = Sei achtsam mit dir und deinen Gedanken. Sie lebt ihr Leben, Tagein – Tagaus. Lerne von ihr! Mache dir keine Sorgen darüber, was morgen kommt oder gestern war. Sonst sind deine Energie und deine Aufmerksamkeit, immer am Problem oder in deinem Drama verhaftet. So verstärkst du es und kannst kein bisschen, dein Leben genießen.

Alles worauf du deine Aufmerksamkeit legst, wächst! Auch dein Problem und dein Drama. Deine Gedanken, sind deine Wirklichkeit. Sie sind geprägt von deinen Erfahrungen, deinen Einstellungen, deinem Glauben und auch von deinen Sorgen und Ängsten, dem ganzen Leid.

Nachdem ich nun selbst in vielerlei Prozessen der Selbstfindung und Selbsttäuschung, meine sowohl wahren und toxischen Seins – Erfahrungen gesammelt habe, lebe ich nun meine Gabe immer bewusster aus.

Derzeit aktiviere & bestärke ich die Energie des wahren Seins der Menschen also automatisch, über meinen Blog, die Herzenserinnerungen im Telegram Kanal und das Kunsthandwerk. Nachdem ich die Autoren Arbeit nun über Jahre mehr oder weniger kostenfrei nebenbei mitmache, erreichen mich immer mehr Fragen von meinen Lesern, nach Austausch.

Für deinen intensiven Austausch, steht dafür jetzt die 1:1 Begleitung. In diesem Coaching nehme ich mir bewusst Zeit, für alle deine Fragen rund um deine Selbstreflexion. Es ist ein Gespräch auf Augenhöhe, indem sich schnell zeigt, ob du schon chronisch unzufrieden bist oder wirklich etwas in deinem Leben verändern willst. Natürlich profitierst du exklusiv von meiner Gabe, die noch viel kraftvoller wird, weil ich angefangen habe, meine unendlichen Fähigkeiten wirklich zu leben. Und das kannst du auch!

Raus aus deiner Komfortzone – rein in dein Potenzial

Stoße Veränderungen also nicht nur an, sondern behalte sie auch im Fokus. Mein Austausch unterstützt dich in deine Vielfalt, Leichtigkeit und Freiheit zu gelangen. Nachhaltig, einfühlsam und mit großer Portion Lebensfreude. Lass dich gerne anstecken!

>>>Hier erfährst du mehr über mein Coaching>>>

Coach, Kunsthandwerkerin, Bloggerin ©Reinweiß by Susanne Reinhold
>>> Erfahre hier mehr über mein Coaching >>>

Danke, für Deine Aufmerksamkeit!

Dein Feedback, deine Wünsche, deine Erfahrungen. Schreib sie mir!

Jetzt –  Email  schreiben. 


Ressourcen – Beiträge zum weiter lesen: