Innere Ordnung

8 Herausforderungen auf dem Weg zu dir Selbst

8 Herausforderungen auf dem Weg zu dir, hinter seine eigene Kulissen schauen, seinen eigenen Herzensweg gehen©Susanne Reinhold

„Jede neue Herausforderung ist ein Tor zu neuen Erfahrungen.“ (Ernst Ferstl)

Herausforderungen zu meistern ist manchmal gar nicht so leicht. Schnell glauben wir, unpassend zu sein oder lassen uns ausbremsen. Früher habe ich Herausforderungen, noch #Probleme genannt. Wenn wir allerdings die Perspektive wechseln und schauen mit einem anderen Blick auf die #Hindernisse des Lebens, weisen sie uns den Weg und führen uns kurzerhand zu unserem Herzen. Im folgenden erfährst du, welche 8 Herausforderungen dich auf deinem Weg zu dir Selbst, garantiert begleiten.

Was ist eigentlich der Weg zu dir Selbst?

Grundsätzlich haben wir alle, eine Verbindung zu unserem Herzen. Das Herz ist das Zentrum und die Schnittstelle, zu unserer Lebensenergie und zum originalen #Schöpferfeld. Es ist die Quelle unserer Inspiration, Kreativität, inneren Weisheit, der Kraft und der Liebe. Über die Zeit entwickelten wir Menschen, die unterschiedlichsten Methoden, um die Stimme des Herzens, zum Schweigen zu bringen.

Wir trinken Alkohol, nehmen Drogen, beschäftigen uns den ganzen Tag mit Dingen im Außen, arbeiten bis zum Umfallen, kaufen allen möglichen Kram, nur um am Ende festzustellen, dass diese Stimme sich immer wieder meldet. Zudem wurden wir in alle Richtungen programmiert, mit Glaubenssätzen, Wünschen und Dogmen.

Diese Grenzerfahrungen haben und brauchen wir alle. Denn das Herz möchte, dass wir mutig, kraftvoll und authentisch leben, für das was wir HIER sind! Die Verbindung zum Herzen wirklich zu leben, ist soweit unabhängig zu sein, von kulturellem, religiösem und rituellem Einfluss.  Kurz gesagt: Wenn du frei vom Glauben außerhalb deiner selbst bist. Erfahrungsgemäß, gibt es dazu eine Menge anzuschauen und loszulassen. Diese Herausforderungen zu meistern – Das ist der eigentliche Weg zu dir Selbst!

Warum es wichtig ist, nicht an dir zu zweifeln?

Je mehr wir uns auf unseren Herzensweg begeben, desto schneller fühlen wir uns damit allein. Jeder hat seine eigenen Voraussetzungen und Bedingungen und die sind niemals vergleichbar. Vergleichen ist reine Zeitverschwendung. Der Wissensdurst und das ständige Hinterfragen, ist oft auch unseren Mitmenschen zu anstrengend. Vertrauen wir uns selbst nicht genug, fangen wir schnell an unserem Weg und uns selbst zu zweifeln. Merke: Egal wo du gerade jetzt in deinem Leben stehst, du bist immer richtig! Auch wenn es chaotisch ist!

Wie du dich selbst besser verstehst?

Wenn man einen intensiven Transformationsprozess hinlegt, muss das Umfeld erstmal hinterherkommen. Das ist nicht immer leicht und erfordert eine gute Portion Einfühlungsvermögen. Da wir aber selbst erstmal verstehen müssen, was sich in uns verändert hat, fehlt oft die nötige Aufmerksamkeit für unsere Mitmenschen. Hinzu kommt: Je tiefer wir an den Kern in uns selbst kommen, desto mehr erweitert sich auch unser Bewusstsein. Und je mehr sich unser Bewusstsein erweitert, desto mehr nehmen wir wahr. Wenn du dich besser verstehen möchtest, musst du dich also zwangsläufig, mit dir selbst beschäftigen und beobachten.

Wie du dein Selbstbewusstsein und deine Selbstliebe steigerst?

Mit dieser immer feiner werdenden Wahrnehmung – und den damit verbundenen Fragen – fühlen wir uns schnell überfordert. Häufig spüren wir auch nicht nur uns selbst viel intensiver, sondern haben ganz feine Antennen für fremde Menschen und Situationen. Jeder noch so kleine Schritt, den du nach innen gehst, um dich mehr zu spüren und mehr von dir wahrzunehmen, bringt dich näher zu dir. Du weißt immer mehr, was wirklich deins ist und was du wirklich brauchst und fühlst. Und das, was du dabei herausfindest, wirst du dir Selbst immer mehr geben wollen. Das steigert unweigerlich deinen Selbstwert und deine Liebe zu dir selbst.

Herausforderungen – Das Tor zu neuen Erfahrungen

Jahrelang hatte ich das Gefühl unpassend zu sein, mit meiner Wahrnehmung und Andersartigkeit. Ich bin damit angeeckt oder auf Unverständnis gestoßen und habe mich damit streckenweise wirklich allein und einsam gefühlt. Heute weiß ich, wie wichtig diese Stationen für mich waren und wie stark sie mich gemacht haben.

Jeder neue Morgen, an dem du deine Augen öffnest, ist auch eine Möglichkeit dein Herz zu öffnen und dich mit deiner Schöpferkraft zu verbinden. Jeden Tag schreibst du mit der Art und Weise wie du lebst, deine eigene Geschichte. Dein Leben ist also dein einzigartiger Ausdruck deines Seins, und nur du selbst kannst dir die Erlaubnis geben, ein außergewöhnliches Leben zu erschaffen. Es geht immer um ERFAHRUNG.

Im Folgenden möchte ich mit dir meine 8 wichtigsten Herausforderungen teilen. Und zeige dir, wie du sie am besten meistern kannst. Das macht nicht nur dein Leben leichter, sondern auch deine Beziehungen zu anderen Menschen, um wirkliche Nähe aufzubauen. Tun wir das nicht, nehmen andere unsere veränderten Denk-/ oder Verhaltensweisen schnell persönlich. Manchmal fangen wir auch an, uns dafür zu rechtfertigen. Beides schafft nur unnötige Spannungen und erschwert den Umgang miteinander.

8 Herausforderungen auf dem Weg zu dir selbst, Hinter seine eigenen Kulissen schauen, Das Ungesehene hat die Macht©Susanne Reinhold

#VersteckSpielVorbei – Das Ungesehene hat die Macht! Habe den Mut, hinter deine eigene Kulisse zu schauen … in deine eigenen dunklen, inneren Räume – Intuitives Malen, hilft mir dabei! ©Susanne Reinhold

Herausforderungen – Skills auf deinem Weg

1 ≡ Gesteigerte Feinfühligkeit – Du wirst immer häufiger in deinem Alltag merken, dass dir Dinge zu viel werden, die vorher ok waren. Multitasking ist out, sobald deine Wahrnehmung im Jetzt Moment ist. Du wirst also auch feinfühliger für Stress. Nimm dir deshalb mehr Pausen im Alltag – sieh dich selbst und schau dir deine veränderten Bedürfnisse an. Ich brauche beispielsweise mittlerweile jeden Tag eine große Portion Natur und meine Kraftplätze.

2 ≡ Größeres Bedürfnis nach Stille – Du bist näher an dir selbst dran und es ist wichtig, dass du dich um dein eigenes Wohl kümmerst. Das ist überhaupt nicht egoistisch, sondern reine Liebe dir gegenüber. Wenn du lernst, dich gesund und liebevoll abzugrenzen, hast du genug #Kraft für deine Mitmenschen und Situationen und du kannst authentische Entscheidungen treffen. Ich nehme mir dafür bewusst Zeit, in der Natur oder nur für mich.

3 ≡ Vermehrte Missverständnisse – Du wirst immer mehr merken, wie du dich in kleinen Alltagsdingen, anders verhältst als früher. Auch deine Mitmenschen irritiert das, weil sie dich nicht in ihre gewohnte Schublade stecken können. Du wirst dich vielleicht rechtfertigen wollen, aber das brauchst du nicht. Kommuniziere deshalb auf eine wertschätzende Art und Weise deine Bedürfnisse, Werte und Gefühle. Ich wende dafür vermehrt, die Gewaltfreie Kommunikation an und wähle bewusst andere Wörter.

4 ≡ Nachhaltiges Leben – Deine Ansichten zum Thema Konsum und zum Umgang mit der Natur werden sich ändern. Wenn sie denn nicht schon vorher sehr bewusst waren, wird sich das auch noch steigern. Umso mehr du bei dir selbst ankommst, desto näher bist du deinem Umfeld. Wertschätzend mit der Natur und allen Lebewesen umzugehen, ist kein grüner Trend, sondern eine Bewusstseinsentwicklung. Du spürst dich als Teil, des großen Ganzen. Lass dich darum nicht verunsichern, wenn andere dich belächeln, weil du beispielsweise dein eigenes Biogemüse im Garten selbst anbaust. Ich lebe seit vielen Jahren vegetarisch/vegan und das sorgte anfangs für viel Unsicherheit in meinem Umfeld.

5 ≡ Veränderungen im Umfeld – Du wirst merken, dass sich bei der Veränderung deiner Bedürfnisse und Werte, auch dein Umfeld ändert. Du wirst klarer und kraftvoller. Nicht nur Menschen, Dinge, Anhaftungen, Süchte, werden aus deinem Leben verschwinden, sondern auch Praktiken und Lehren. Wenn du dich auf deinen Herzensweg begibst, wirst du das alles in Frieden loslassen, wie unpassende Kleider aus deinem Schrank. Es ist dein Selbstheilungsweg und daran brauchst du nicht zu zweifeln. Das Leben ist Veränderung! Wir alle verändern uns und dafür empfinde ich Dankbarkeit.

6 ≡ Wahrnehmungsspiegel – Du wirst viel deutlicher die vermeintlichen Macken bei anderen Menschen bemerken. Plötzlich siehst du, was der andere alles verkehrt macht und du bezeichnest dich vielleicht als „Erwachter“ oder „bewusster“. Das ist jedoch ein großer Trugschluss, denn alles was uns begegnet, ist eigentlich eine Projektion von uns selbst. Du wirst also immer mit einer Macke gespiegelt oder einer Annahme über Etwas – einem Glaubenssatz, der deine #Wahrnehmung verzerrt. Alles was uns deshalb am Anderen nervt, macht uns nur aufmerksamer für unsere eigenen Themen. Ich versuche es immer mehr, mich innerlich dafür zu bedanken und neutral hinzuschauen, denn wir alle sind gleichwertig!

7 ≡ Stärkere Emotionen – Wenn du dich auf deinen Weg zu dir Selbst aufmachst, kommst du mit jedem Schritt näher zu deinem Kern. Wir sind fühlende Bewusstseinswesen, die eine menschliche Erfahrung machen. Lange Zeit, sind wir auf Abstumpfung und Unterdrückung gedrillt worden und dies ändert sich, im #Selbsterkenntnis Prozess. Gefühle überrennen dich, in alle Richtungen und Bandbreiten. Willst du dich von diesen Gefühlen weiter ablenken oder stellst du dich einmal und lässt sie einfach durchlaufen?

Es wird auf jeden Fall leichter, wenn du mit jeder Emotion auf deiner inneren Couch sitzen kannst und sie einfach da sein lässt. Dieses Bild hilft mir erstaunlich gut, wenn ich mein inneres Haus aufräumen möchte. Sinngemäß ist auch viel Schweres / Unterdrücktes / Weggepacktes im Haus, wenn Keller oder Dachböden vollgestellt sind. Wir haben alle die Aufgabe, genau dorthin unsere Wahrnehmung und #Beobachtung zu bringen, wo sie unerwünscht ist. Denn das #Ungesehene hat die Macht.

8 ≡ Verstärkte Einsamkeit – Du wirst auf deiner Reise zu dir Selbst, nun häufiger bei deinem Umfeld anecken. Vielleicht wird es dir das Gefühl geben, du musst es aushalten, dass du anders bist oder dass du einsam bist. Tatsächlich war auch mein Knackpunkt, die Andersartigkeit als Einzigartigkeit anzuerkennen. Das ist sehr befreiend und mittlerweile, bin ich auch gerne mit mir allein. 

Du eckst ja an, weil du deine Gedanken geändert hast oder weil du jetzt auch mal „nein“ sagst und dir nicht mehr alles gefallen lässt. Du stellst dir andere Fragen und hörst genauer, was dein Herz dir antwortet. Dieses neue #Mindset, ist ein Zeichen dafür, dass du immer näher bei dir selbst bist. Feiere dich häufiger dafür, was du schon alles geschafft hast. Ich schreibe tatsächlich viele Dinge und innere Erkenntnisschritte, in ein Dankbarkeitstagebuch auf. Übrigens habe ich 88 Fragen für diesen Selbsterkenntnis Prozess ausgearbeitet, die du hier gerne bei mir anfordern kannst.

 

Dankbarkeitsbuch ©Reinweiß by Susanne Reinhold

Mein Textiles Kunsthandwerk – Ich schreibe tatsächlich viele Dinge und innere Erkenntnisschritte, in ein Dankbarkeitstagebuch auf. Dieses Buch kannst du bei mir anfordern: info@susannereinhold.de ©Reinweiß by Susanne Reinhold

Ein Baum wächst auch nicht von heute auf morgen. Unter den richtigen Bedingungen, die wir ihm zum Wachsen geben, kann er sich am besten entwickeln und entfalten. Das nenne ich Pflege. Auf deiner Reise zu Dir Selbst, solltest du dich deshalb der achtsamen Pflege deines Bewusstseins annehmen. Dich immer wieder mit deinem ganz eigenen Weg verbinden und in deinem Herzen anwesend sein.

Vielleicht helfen dir meine Hilfestellungen, um dich selbst besser zu verstehen und zu fühlen. Vielleicht spenden sie dir #Mut. Eins ist sicher: Du bist damit nicht allein und das ist alles ganz normal. All diese Herausforderungen sind ein wunderbares Zeichen dafür, dass sich dein Mindset, deine #Glaubenssätze und dein Verhalten verändert. Im Zuge dessen, erweitert sich dein Bewusstsein und dafür darfst du dich feiern!

Alles Liebe für dich und deinen Weg – Susanne


Ressourcen


Verbinde Dich mit mir

Telegram Kanal: https://t.me/Reinweis

Telegram Chat: https://t.me/ReinweisChat

Pinterest: https://www.pinterest.de/ReinweissSusanne/

E-Mail: info@susannereinhold.de

Vergleichen ist Zeitverschwendung, 88 Fragen zur #Selbstreflexion ©Susanne Reinhold

Herausforderungen #Selbstreflexion, Jetzt eBook anfordern… ©Susanne Reinhold